Meine Bücher

  • Gesundheit zum Selbermachen
  • Verborgene Krankmacher
  • Gesundes Haus - gesunder Mensch
  • Wenn die Ärzte nicht weiter wissen
  • Paris zu Fuß in drei Tagen
  • Das Leben beginnt mit einer Befruchtung

Gesundheits-Liegetest

Der von mir entdeckte und entwickelte Sitz- und Liegetest, erbringt immer den besten Beweis. Er kostet nichts und kann überall und jederzeit ausgeführt werden, auch im Urlaub, wenn man nicht schlafen kann. Damit kann man zum Beispiel auch den Platz eines Krebskranken testen und sich vom Ergebnis überraschen lassen.

Forscher wie Dr. med. Ernst Hartman, Dr. med. Dieter Aschoff, Dr. med. Peter Rothdach und Prof. Herbert König von der TU München, und andere, sind meine Vorbilder. Dr. med. Ernst Hartmann selbst gehörte zu meinen Ausbildern. Ergebnisse aus deren Forschungen: Störungen aus dem Boden kann man nur ausweichen. Schlechte oder krankmachende Sitz- oder Bettplätze müssen zwangsläufig verstellt werden.

Die Natur ist nicht gestört. Alles in der Natur hat seinen Sinn.

Was für den Mensch nicht gut ist, ist wiederum für andere Lebewesen auf dieser Erde wichtig und gut. Nur der Mensch ist letztendlich quasi gestört, weil er die Natur nicht mehr so annehmen kann wie sie ist oder es verlernt hat im Einklang mit ihr zu sein und zu leben. Notfalls „glaubt er nicht daran“, was eine verhängnisvolle Dummheit sein kann. Glauben ist wie nicht glauben, beides bedeutet nicht wissen. Man muss sich nur damit befassen, dann weiß man es.

Schutzmarke Gesundheits-Liegetest

„Der Gesundheits-Liegetest nach Guy Laforge®“
Feststellung von Erdstrahlen oder Störungen

1. Eine erwachsene, sensible und gesunde Person legt sich, für den ersten Test, auf das Bett einer erkrankten Person oder von einem Kind mit chronischen Gesundheitsproblemen.

2. Die Testperson liegt mit dem Rücken mittig auf dem Bett bzw. der Matratze und ist nicht zugedeckt. Die Beine liegen lang ausgestreckt und nicht überkreuzt, die Arme liegen neben dem Körper. Der Raum ist normal temperiert, die Fenster sind geschlossen, Radio und Telefon sind abgeschaltet. Es herrscht eine absolute Ruhe. Die Testperson liegt auf dem Bett für 15 bis 20 Minuten. Sie darf sich absolut nicht bewegen. Der Kreislauf soll total zur Ruhe kommen.

3. Wenn die Person schon nach einigen Minuten eine innere Unruhe spürt, ihre Atmung nachlässt, ihre Füße kribbeln und kalt werden, bald auch die Finger kribbeln und kalt werden; wenn sie unruhig und nervös wird, ihr Herz hart schlägt, sie sich wie von der Erde abgestoßen fühlt, das Bett als kalt und hart empfindet, am liebsten aufstehen würde, so liegt die Person auf einem gestörten Schlafplatz.

4. Wenn die Testperson sich auf dem blanken Boden hinlegt, wo sie instinktiv einen guten Platz vermutet, dann sollte sie sich dort hinlegen und den Test wiederholen, gleich ob es auf kalten Fliesen oder einem harten Holzboden ist. Wenn sie nach einigen Minuten spürt, dass der Platz angenehm ist, sich sogar weich und warm anfühlt, dass man an der Stelle bis ins Zwerchfell problemlos atmen kann, das Herz ruhig bleibt, dass es an der Stelle nicht kribbelt und, dass sie sich schwer fühlt, besser als im Bett, sich wie von Mutter Erde aufgenommen fühlt, so wurde ziemlich sicher ein guter Platz gefunden.

5. Spürt die Testperson keinen Unterschied zwischen den verschiedenen Plätzen, dann ist sie wahrscheinlich nicht, bzw. noch nicht für den Test geeignet. Die meisten Testpersonen reagieren dagegen verblüffend schnell.

6. Jeder Mensch reagiert auf die ungünstige Strahlungen, mal mehr, mal weniger, mal stärker, mal weniger stark. Alkohol, Kaffee, Drogen, Medikamente, usw. mindern die Sensibilität eines Menschen. Die Gefahr durch die Strahlen bleibt trotzdem.

7. Bei dem Test wird man auch deutlich merken, dass die Entstörgeräte von geschäftstüchtigen Verkäufern nicht wirken. Man kann den Liegetest an derselben Stelle wiederholen, mit und ohne Entstörgerät, um die Täuschung festzustellen. Man sollte dann unbedingt das Gerät zurückgeben und das Geld zurückverlangen. Das ist die einzige Möglichkeit, das Werk der skrupellosen Geschäftemacher langfristig zu stoppen. Eine richtige Entstörung dagegen kostet nichts. Sie erfordert schlimmstenfalls, dass die Eltern eventuell mit einem Kind das Zimmer tauschen müssen. Eine gute Schlafstelle für ein Kind findet man in fast jedem Raum. Damit auch die Eltern eine gute Schlafstelle bekommen, sollte diese Suche als erstes erfolgen, denn sie brauchen in der Regel ein breiteres Feld, welches geeignet ist für zwei Personen.

8. Während der Nacht sollten alle Elektrogeräte wie Radio, Radiowecker, Ladegeräte usw. von der Steckdose getrennt werden. Die 50 Hertz des elektromagnetischen Smogs greifen das Nervensystem an und lösen so die Bänder der Wirbelsäule.

Wichtig ist Sie können den Strahlungen nur ausweichen, eine Entstörung, wie von vielen versprochen, ist nicht möglich

Achtung! Es gibt viele tüchtige Verkäufer unterwegs, die alle möglichen Entstör- und Abschirmgeräte verkaufen.

Diese Geräte dürfen nicht geöffnet werden, sonst funktionieren sie angeblich nicht mehr, so die Aussagen der Verkäufer, und das aus gutem Grund. In den Geräten würde man alte Fahrradschläuche, teilweise auch Ziegelsteine, Federn, Fliesen, zusammengelötete Drähte, alte elektronische Teile, usw. finden. Alles was etwas Gewicht bringt macht das Entstörgerät schwerer und daher auch teurer. Hoffnungsvolle und gutgläubige Menschen werden durch den Kauf solcher Geräte um ihrer Gesundheit getäuscht.

Es gibt gegen diese durchdringenden, aggressiven und teilweise lebensgefährlichen Strahlen keine andere Lösung als die Möbel zu verrücken. Deshalb weiß z.B. ein Hund besser wo er sich hinlegt, denn ein Hund meidet instinktiv die Strahlen.

Nach dem Kauf des „Entstör– oder Abschirmgerätes“ fühlt man sich vorerst tatsächlich wohler. Der Placebo-Effekt wirkt genauso wie die gefärbte Testpille. In der Pille ist zwar nichts drin, aber wenn der Doktor sie verabreicht hat, muss sie auch gut sein. Bald wird man merken, dass der Placebo-Effekt nachlässt, die alten Störungen ihre Wirkung wieder einnehmen und dass man betrogen wurde.

Kurzum: „Entstörgeräte“, helfen nur dem Verkäufer und schaden dem Ruf der Radiästhesie als Wissenschaft. Ärzte hören immer wieder von Erdstrahlen durch Ihre Patienten, wissen aber meistens nicht, wie sie damit umgehen sollen.

Ohne Schlafplatzwechsel, bzw. ohne Sanierung der Schlafräume im biologischen Sinne ist selten eine dauerhafte Heilung möglich.

Wenn Sie Fragen zum Gesundheits-Liegetest haben oder Hilfe bei der Überprüfung Ihres Hauses und Ihres Schlafplatzes benötigen, nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf.

Herzlichst
Ihr Guy Laforge