Meine Bücher

  • Gesundheit zum Selbermachen
  • Verborgene Krankmacher
  • Gesundes Haus - gesunder Mensch
  • Wenn die Ärzte nicht weiter wissen
  • Paris zu Fuß in drei Tagen
  • Das Leben beginnt mit einer Befruchtung

Behandlungsmethoden der Wirbelsäule von Andreas Hofmann

Informationen für Therapeuten der Wirbelsäule, der Hüfte, Beckenschiefständen und unterschiedlich langen Beinen.

An dieser Stelle möchte ich Ihnen die durchaus unorthodoxen Behandlungsmethoden von Andreas Hofmann zur Behandlung von Beckenschiefständen, Lendenwirbelsäulenproblemen, Bandscheibenvorfällen und unterschiedlich langen Beinen vorstellen.

Der als Chiropraktiker tätige Andreas Hofmann aus Randesacker bei Würzburg war kein zugelassener Therapeut. Er hat seine Behandlungsmethode in Stalingrad während des zweiten Weltkrieges unter seltsamen Umständen erlernt. Mit diesem dort erlernten Wissen und seinen damit verbundenen Erfolgen wurde er im Raum Würzburg nach Beendigung des Krieges schnell bekannt. Sogar aus Südafrika kamen Patienten zu ihm zur Behandlung, die, wie viele andere vor Ihnen, schon nach 20 Minuten von ihren Schmerzen befreit wurden.

Als ich damals selbst betroffen war, und die schulmedizinisch behandelnden Orthopäden völlig versagt hatten, bin ich ebenfalls zu Hofmann gefahren. Ich wusste zu diesem Zeitpunkt bereits, dass meine Hüfte keine Verschleißerscheinungen aufwies, das hatte ich schon von guten Spezialisten aus der Klinik für manuelle Therapie erfahren. Dies war die wichtigste Information im Gegensatz zu den Aussagen der unfähigen Orthopäden, die ich bis dahin kennengelernt hatte. Hofmann deblockierte meine Hüfte durch leichte Mobilisierung so, wie es in Bild 2 und 3 zu sehen ist. Meine Hüfte habe ich nach 40 Jahre immer noch und vermutlich bis zu meinem Lebensende.

Als er nach eigener Aussage von den Ärzten der Umgebung verklagt war, da deren mit Operationen bisher erzielten Umsätze in der Gegend auffällig rückläufig waren, bekam Hofmann eine Sondergenehmigung vom Gericht, um seine Begabung weiter ausüben zu können. Selbst im Gerichtssaal war er den entscheidenden Personen sehr gut bekannt. Er konnte somit Erfolge nachweisen, bei Fällen in denen Orthopäden erfolglos geblieben waren.

Behandlungsmethoden der Wirbelsäule – Erläuterungen zu Bild 1

Behandlung der Wirbelsäule nach Hofmann
Bild 1
Für den Test setzt Andreas Hofmann seine beiden Daumenkuppen zueinander gerichtet in Höhe der Lendenwirbel auf den Beckenknochen. Ihr Abstand voneinander beträgt ca. 12 cm. In dieser Stellung, schiebt Hofmann seine Daumen gleichmäßig und mit etwas Druck nach oben, bis diese am Ende des Beckenknochens, in Höhe der Nieren, ins „Fleisch“ fallen. Dann schaut er, ob beide Daumen in derselben Höhe geblieben sind, oder ob sie sich in verschiedenen Höhen befinden.

Die Daumkuppen können dabei eine Höhendifferenz von bis zu 3 cm und mehr aufweisen. Hofmann wusste dann, dass dieser Mensch furchtbare Rückenschmerzen hat, die bis in die Beine ziehen, und dass er bei jedem Schritt Schmerzen hat und deswegen humpelt. Er wusste dadurch ebenfalls, dass dieser Mensch Hüft- und Bandscheibenprobleme hat, sowie unterschiedlich lange Beine.

Wahrscheinlich hatte derjenige schon orthopädische Schuhe mit Einlagen verschrieben bekommen, um die Beinlängen künstlich auszugleichen. Hofmann wusste genau, dass die Beine nur nach einer Kinderlähmung oder nach einem schweren Unfall von unterschiedlicher Länge sein können. Die Einlagen mit unterschiedlichen Höhen in den Schuhen seiner Patienten waren so immer ein Beweis für die Unfähigkeit der bisherigen Therapeuten für ihn.

Wie ja schon bekannt ist: Die wenigsten Schulmediziner behandeln die Ursachen, stattdessen wird überwiegend an den Problemen gebastelt damit der Patient dauerhaft erhalten bleibt.

Behandlungsmethoden der Wirbelsäule – Erläuterungen zu Bild 2 und 3

Behandlung der Wirbelsäule nach Hofmann
Bild 2
Behandlung der Wirbelsäule nach Hofmann
Bild 3

Hofmann stellte sich an die Seite seines Patienten, um die jeweils andere Seite zu behandeln. Er drückte auf die gegenüberliegende Schulter, damit der Oberkörper fest auf der Liege blieb. Dann fasste er mit seiner anderen Hand unter das Knie derselben Körperseite. Er zog dann über das Knie das ganze Bein schräg hoch und scherenartig über das andere Bein bis zum Anschlag, bzw. bis ein Widerstand stark bemerkbar wurde. Er verdrehte sozusagen den Körper wie einen Korkenzieher. Dabei ergaben sich sogar hörbare Deblockierungen der Wirbelsäule bis in dem Brustbereich seines Patienten. Seine Behandlungen waren dabei sanft, risikolos und keineswegs schmerzhaft.

Dann wiederholte er dieselbe „Behandlung“ von der anderen Seite. Anschließend stand der Patient auf und war in den meisten Fällen sofort schmerzlos.

Behandlungsmethoden der Wirbelsäule – Erläuterungen zu Bild 4 und 5

Behandlung der Wirbelsäule nach Hofmann
Bild 4
Behandlung der Wirbelsäule nach Hofmann
Bild 5

Die Bilder 4 und 5 zeigen wie man während der Ausatmungsphase mit sanftem aber entschiedenem Druck eine geschwächte Wirbelsäule ins Lot bringen kann. Diese Position der Hände ist ebenso die richtige Position für die empfehlenswerte Breuß´sche Massage der Wirbelsäule mit Johannisöl. Die wirkungsvolle Breuß´sche Massage ist in meinem Buch „Die verborgenen Krankmacher“ genau beschrieben.

Andreas Hofmann verfügte über weitere Behandlungs-Methoden, die ich allerdings auf Grund von möglichen Risiken nicht veröffentlichen möchte.

Weiterführend Informationen für Therapeuten:

Für Menschen, die bereits künstliche Hüftgelenke von herkömmlichen Orthopäden „umsonst“ bekommen haben, und nach wie vor Schmerzen haben: Gibt es eine gute Möglichkeit die Hüfte über den Beckenknochen nachträglich und gefahrlos zu richten. Bitte kontaktieren Sie mich bei Bedarf, ich erkläre Ihnen den Vorgang gerne.

Meine Bemerkungen dazu:

    • 1. Achten Sie auf Elektrogeräte im Schlafzimmer und den umliegenden Räumen. Die durchdringenden und aggressiven elektromagnetischen Wellen der Trafos sind sehr oft Verursacher von Wirbelsäulendegenerationen mit anschließenden Hüftproblemen. Elektrosmog im Schlafzimmer löst auf Dauer die Bänder von Wirbelsäulen und Gelenken. Elektrosmog macht das Skelett langfristig zu einem Wrack.
      2. Ein schlechter Schlafplatz, der mit Erdstrahlen und Kunststoffe belastet ist, verursacht schmerzhafte Verspannungen in der Wirbelsäule.
      3. Wirbelsäulenprobleme sind mit seelischen Problemen verbunden, die in den Zähnen eingelagert sind. Jeder Zahn ist ein spezifischer Indikator für seelische Probleme, ob aktuell oder aus der Vergangenheit. Ebenso ist jeder Zahn auch für ein Organ verantwortlich. Und jeder Zahn ist für ein oder mehrere Wirbel der Wirbelsäule zuständig. Um immer wiederkehrende Wirbelsäulenprobleme endgültig beseitigen zu können, ist meist ein Zahnarztbesuch erforderlich.
      4. Die vier Zahngruppen entscheiden ob die seelischen Probleme aus dem Elternhaus kommen, aus der eigenen Veranlagung, aus der Kindheit oder aktuell sind. Psychische Probleme bis hin zum Burnout sind meist die Nebenwirkungen von seelisch erkrankten Zähnen. Zähne lagern ungelöste Seelenprobleme ein. Ein herkömmlicher Zahnarzt ist selten über diese Verursacher informiert und somit nicht in der Lage den Patient auf Dauer zu helfen. Er repariert nur einen Defekt. Möglicherweise setzt er auch Stoffe im Mund ein, die der Körper seines Patienten nicht verträgt. Das kann zu den unerklärlichsten Erkrankungen, bis hin zu Lähmungen führen.

    Ganzheitliche Zahnmediziner (unter GZM im Internet zu finden) sind im Normalfall, mit den seelischen und organischen Verknüpfungen der Zähne gut informiert. Sie verfügen über den Vegatest oder ähnlichen Methoden um die versteckten Mängel herausfinden zu können. Sie testen ebenfalls welche Metalle, Legierungen oder Behandlungsmethoden, der Körper annehmen wird, ohne auf Dauer zu erkranken. Gesunde Zähne sind ein wichtiger Faktor für seelische und körperliche Gesundheit. Mehr dazu in meinen Büchern.

    Herzlichst
    Ihr Guy Laforge

  • Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.